Amateur-Spotlight Juli: Kyra Blake

Kyra Blake / Quelle: Kyra-Blake.comKyra Blake besuchen

Kyra Blake (früher bekannt unter dem Namen Kyra Baker) ist eine zeigefreudige, sportlich-schlanke Blondine – laut eigener Aussage macht sie Kickboxen, wenn man sich ihre Figur so anschaut ist das durchaus glaubwürdig.

Auf ihrer Seite gibt es derzeit (Stand 20.7.2013) 56 Videoclips, neben Dirty-Talk Wixanleitungen und heißen Fickszenen mit verschiedenen Partnern (angeblich User ihrer Webseite) gibt es auch einiges aus der bizarren und Fetisch-Ecke zu sehen.

Natürlich gibts auch hier nichts umsonst, 1000 „Coins“ kosten €9,90 – bei größeren Paketen gibt es bis zu 25% Rabatt! 80 Coins bekommt man derzeit bei der Anmeldung geschenkt.

Die Videos kosten dabei zwischen 239 Coins für ein Natursektvideo und knapp 1600 Coins für ein fast 20 Minuten langes Outdoor-Fickvideo. Videos können wahlweise online gestreamt werden oder auch heruntergeladen werden, was dann allerdings etwas teurer ist. Die Qualität der Videos ist unterschiedlich, es sind eben echte Amateur-Videos, besonders die älteren Videos sind manchmal etwas zu dunkel oder verwackelt – aber im Original-Ton ist deutlich zu hören, daß es ihr richtig Spaß macht!

Kyra ist außer auf ihrer eigenen Homepage auch auf My Dirty Hobby und PornMe vertreten.

Fazit: Wer auf Amateur-Porno mit sehr schlanken Girls steht kann bei Kyra Blake nichts falsch machen. Die Preise sind für das Gebotene jedenfalls in Ordnung, lediglich die Ladezeiten der Webseite könnten besser sein.

Kostenlos Registrieren

Sprachen

Deutsch

Abrechnungsart

Prepaid (Coins)

Zahlungsmittel

Sofortüberweisung
Kreditkarte
GiroPay/EPS/YellowPay
Paysafecard
Zahlen per Telefon oder Handy
Überweisung

Besonderheiten

80 Coins Anmeldebonus

Partnerprogramm

EroCMS

0.00 avg. rating (0% score) - 0 votes

Ein Kommentar

  1. Linuxer sagt:

    Leider sind die Videos nur für Windows-User nutzbar, da für das Streaming das Microsoft-eigene „Silverlight“ verwendet wird. Es gab zwar einmal einen Nachbau für Linux, aber der wurde eingestellt und ist auf neueren Distributionen nicht mehr vorhanden. Schade denn so ist man als Linux-User gezwungen, den teureren Download zu kaufen.
    Das Problem scheint aber wohl bei allen Seiten zu sein, die das „EroCMS“-System nutzen.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>