Archiv für Tipps & Tricks

Amateur-DVDs – eine Alternative zu Amateurportalen?

Viele der bekannten Namen in der Amateurporno-Szene bieten ihre Sexvideos nicht nur auf den zahlreichen Amateurportalen an, sondern sind auch auf DVDs vertreten.

Einige haben ihre eigenen DVD-Labels wie Aische Pervers, Cara Cum oder Meli Deluxe.

Andere Amateur-Pornostars findet man z.B. auf den DVDs von myDirtyHobby oder Sexy Cora. Dazu gehören z.B. Sexxygirl, Hot Motocat, Amy Red, Merry4Fun und viele mehr…

Wenn man bedenkt, wieviel man auf den diversenen Amateurportalen für Coins usw. bezahlt, sind die DVDs häufig eine günstige Alternative. Viele DVDs von myDirtyHobby z.B. sind derzeit für nur 9,90 Euro zu haben und bieten mindestens Spielfilmlänge (90 Minuten oder mehr) – soviel Video bekommt man auf kaum einem Portal zu diesem günstigen Preis! Doch selbst zum regulären Preis (meistens zwischen 29,90 und 39,90 Euro) steigt man oft günstiger aus, als würde man die Videos direkt auf den Portalen kaufen – hier lohnt sich durchaus ein Vergleich mit der Inhaltsangabe der jeweiligen DVDs.

Ein weiterer Vorteil von DVDs ist, daß sie auch ohne Internetverbindung funktionieren und auch voll nutzbar bleiben, wenn ein Amateurportal einmal nicht erreichbar ist oder ganz verschwindet. Mit kostenlosen Tools können die Pornoszenen von einer DVD in der Regel problemlos kopiert („gerippt“) und in andere Videoformate (z.B. für iPhone oder andere Smartphones und Tablets) konvertiert werden.

Fazit: Amateur-Pornos auf DVD sind eine durchaus interessante und kostengünstige Alternative zum Download bzw. Streaming von Amateur-Portalen. Zumindest die bekannten Amateure sind gut vertreten, wer speziellere Interessen hat wird wohl weiterhin mit den Online-Angeboten vorlieb nehmen müssen.

MyDirtyHobby DVDs auf DVDErotik für nur 9,90 Euro

SexyCora DVDs bei DVDErotik kaufen

Geld verdienen als Amateur: Fetischartikel

Es gibt eine Menge Männer, die bei der Selbstbefriedigung (aber nicht nur dort) gerne bereits benutzte Höschen, BHs, Bikinis, Badeanzüge, Strümpfe und anderes von Frauen zur Anregung benutzen. Der Verkauf solcher Artikel ist eine interessante Alternative für Amateure, die sich nicht in Videos oder vor der Webcam zeigen wollen. Weiterlesen

Geld verdienen als Amateur: Partnerprogramme

Wenn du dich nicht selbst im Internet zeigen kannst oder willst, aber eine oder mehrere gut besuchte Webseiten oder Blogs betreibst, kann sich ein Webmaster-Partnerprogramm für dich vielleicht auszahlen. Weiterlesen

Vorsicht bei Passwörtern!

Man liest ja in letzter zeit immer wieder von Hackerangriffen und Datenlecks auf verschiedenen Webseiten, auch Pornoseiten sind mittlerweile betroffen. Dabie ist mir aufgefallen, daß einige Amateurseiten die Passwörter anscheinend gar nicht oder nicht sehr sicher verschlüsseln. Man kann das leicht feststellen, wenn die Seite in Benachrichtungsmails das eigene Passwort im Klartext mitschickt (was an sich ja schon mal ein no-go bezüglich Datensicherheit ist.) Prominente Beispiele, bei denen mir das aufgefallen ist, sind z.B. „frivol.com“ und „Eronity“.

Achtet mal auf sowas in den Newslettern und Benachrichtungen der Seiten, bei denen ihr angemeldet seid. Ihr solltet dann zumindest das Passwort, das ihr auf dieser Seite verwendet, auf keiner anderen Webseite verwenden, schon gar nicht bei Online-Shops oder Internet-Banking und auch nicht bei ICQ, Skype, Yahoo etc.

Vielleicht sollte man mal hier eine Liste zusammenfassen von Seiten die so schlampig mit Passwörtern umgehen?

(Originalbeitrag von Forum-User „Muskelfan“)

Geld verdienen als Amateur: Amateurportale

Der zweite Teil unseres Features über Verdienstmöglichkeiten für Erotik-Amateure widmet sich der mittlerweile schier unüberschaubaren Anzahl an „Amateur“-Portalen. Die ursprüngliche „Goldgräberphase“, während der fast im Monatsabstand neue Seiten online gegangen sind, hat sich mittlerweile abgekühlt, und einige wenige Platzhirsche teilen mit einer Anzahl von Nischenangeboten den Markt unter sich auf. Weiterlesen

Geld verdienen als Amateur: Webcam-Sex

„Sex sells“ gilt auch in Zeiten der Wirtschaftskrise, und wer sonst nichts kann, kann zumindest für Geld im Internet seinen Körper (oder Teile davon) herzeigen.

Inzwischen buhlen eine Vielzahl von Livecam-Anbietern sowohl um Publikum als auch um DarstellerInnen, denn nur wer ständig frisches Blut vorweisen kann, hält die Kundschaft auf Dauer bei der Stange!
Weiterlesen